Landesparteitag: Münsterland stark im Landesvorstand vertreten

Auf dem diesjährigen Landesparteitag in Siegen haben die 400 Delegierten aus ganz Nordrhein-Westfalen unter anderem einen neuen Landesvorstand gewählt. Das Münsterland war mit 40 Delegierten vertreten. Der bisherige Landesvorsitzende und stellvertretende Ministerpräsident Dr. Joachim Stamp wurde mit 94% der Stimmen in seinem Amt bestätigt. Zudem wurden mit Karlheinz Busen MdB und Henning Höne MdL zwei Münsterländer in ihrer Position als Beisitzer im Landesvorstand bestätigt. Markus Diekhoff MdL wurde nach zweijähriger Pause in den Vorstand wiedergewählt, sodass das Münsterland nunmehr mit drei Mitgliedern im Führungsgremium des bundesweit größten Landesverbandes vertreten ist.

Zu den Beschlüssen des Parteitages gehörte neben der Gestaltung der Zukunft Europas unter anderem die Stärkung von Bürgerrechten im Zeitalter der Digitalisierung. Mit dem Grundsatzpapier „Auf dem Weg zum Chancenland“ zur Modernisierung Nordrhein-Westfalens untermauerte die NRW-FDP zudem ihren Anspruch als „Reform-Motor“ in der NRW-Koalition, den sie bereits in den vergangenen Monaten in den Bereichen Digitalisierung und Entbürokratisierung bewiesen hat.

Einen Überblick über die Beschlüsse und Wahlergebnisse des Landesparteitages finden Sie hier.