Landtagswahl: Drei Münsterländer in Düsseldorf

Henning Höne, Alexander Brockmeier und Markus Diekhoff (v.l.) auf dem Weg zur ersten Sitzung der neuen FDP-Landtagsfraktion.
Henning Höne, Alexander Brockmeier und Markus Diekhoff (v.l.) auf dem Weg zur ersten Sitzung der neuen FDP-Landtagsfraktion.

Bei der Landtagswahl am 14. Mai 2017 haben mehr als eine Millionen Wähler der FDP ihre Zweitstimme gegeben. Das entspricht einem Anteil von 12,6% der Stimmen - ein historisch einmaliges Wahlergebnis für die nordrhein-westfälischen Liberalen.

 

Die neue Landtagsfraktion der Freien Demokraten besteht aus 28 Abgeordneten. Aus dem Bezirksverband Münsterland kommen drei Mitglieder der neuen Fraktion: Henning Höne (30, Coesfeld), der dem Landtag bereits seit 2012 angehört, zog über seinen Listenplatz 10 erneut in das Parlament ein. Der zweite Spitzenkandidat des Münsterlandes, Markus Diekhoff (39, Drensteinfurt) zog über Platz 20 der Reserveliste ein. Und auch der dritte Spitzenkandidat des Bezirksverbandes, Alexander Brockmeier (24, Rheine), wurde über Listenplatz 29 gewählt.

 

Der Bezirksvorsitzende Karlheinz Busen bedankte sich nach der Wahl bei den Wählern für das große Vertrauen. Er dankte außerdem allen Wahlkämpfern, an der Spitze die elf Direktkandidatinnen und -kandidaten im Münsterland.

 

Berichterstattung zur Wahl: